Triptis
Gefördert durch den:





Letztes Update: 26.07.2019 19:27

2. Triptiser Fliegl-Cup


Triptis, 03.05.2015 (St. Oßwald) Zum „2. Triptiser Fliegl-Cup" im Tischtennis am 02.05.2015 fanden sich auch dieses Jahr wieder Bezirksliga-Spieler aus Ostthüringen in Triptis ein, um die abgelaufene Saison sportlich ausklingen zu lassen. Von Blankenberg bis Weißenborn und von Weida bis Saalfeld waren 28 Spieler aus 12 Vereinen der Einladung gefolgt, um bei einem Zweier-Mannschafts-Turnier das beste Duo zu ermitteln.

Pünktlich um 13:00 Uhr eröffnete Abteilungsleiter Knut Linke die Veranstaltung und 15 Minuten später hieß es zeitgleich an 6 Tischen:„Aufschlag zählt." Die Zweier-Mannschaften, die sich immer aus Spielern verschiedener Vereine zusammensetzten, spielten in zwei Vorrundengruppen à 7 Mannschaften „Jeder gegen Jeden".

Und wieder ein Heimsieg! Wie schon im Vorjahr, als sich der Triptiser Justus Stolz gemeinsam mit seinem Partner Heiko Gnaß aus Blankenberg den Gesamtsieg sichern konnte, schaffte es auch bei der diesjährigen Auflage ein Vertreter des gastgebenden SV Grün-Weiß Triptis nach ganz oben.

Jürgen Dietz spielte mit Dirk Büchner (Weißenborner SV 1882) eine verlustpunktfreie Vorrunde. Besonders bemerkenswert dabei Jürgen Dietz' Sieg über Daniel Axt (TTV Oberböhmsdorf), den besten Spieler der 3. Bezirksliga Ostthüringens. Dieser musste in der kompletten abgelaufenen Meisterschaftssaison von 34 Spielen lediglich ein einziges abgeben; gegen Christian Kugel, Mannschaftskamerad von Jürgen Dietz in der 1. Mannschaft vom SV Grün-Weiß Triptis.

Als Vorrundenzweite erreichten Daniel Axt und sein Mitspieler Sebastian Darr - wie Dirk Büchner vom Weißenborner SV 1882 - ebenfalls das Halbfinale.

In der zweiten Vorrundengruppe zeichnete sich eine Überraschung ab. Das 13-jährige Triptiser Nachwuchstalent Lukas Staps fand mit seinem Partner Jürgen Köhler (TSV 1858 Pößneck) immer besser ins Spiel. Beide erreichten knapp aber verdient das Halbfinale. Vorrundenzweite wurden hier Andre Linke (auch SV Grün-Weiß Triptis) und Helmut Wehrmann vom SV Blankenberg.

Während Köhler/Staps ihre Halbfinal-Begegnung gegen Axt/Darr mit 1:2 verloren, schafften Büchner/Dietz im anderen Halbfinale mit einem klaren 2:0-Sieg gegen Linke/Wehrmann den Schritt ins Endspiel. Hier trafen sie erneut auf ihre Vorrundengegner Axt/Darr. Nachdem sie in der Vorrunde noch klar mit 2:0 gewinnen konnten, brauchten sie jetzt das Entscheidungsdoppel, um am Ende mit 2:1 den Gesamtsieg zu erringen. Dritte wurden Köhler/Staps, die es schafften, gegen Linke/Wehrmann, denen sie noch in der Vorrunde unterlagen, mit 2:1 zu gewinnen.

Somit konnten die Triptiser Gastgeber neben einem Sieger auch noch einen Drittplatzierten stellen; in Anbetracht der Qualität des Teilnehmerfeldes ein durchaus beachtlicher sportlicher Erfolg.

Die Organisatoren sagen „Danke!" an die Firma Fliegl Fahrzeugbau GmbH, die uns als Sponsor und Namensgeber wieder mit Sachpreisen für die Sieger und Platzierten unterstützte. Dank an alle Spieler für die hochklassigen und jederzeit absolut fairen Begegnungen. Großen Dank aber auch an alle, die - mehr oder weniger sichtbar - zum Erfolg der Veranstaltung beigetragen haben. Ohne die vielen guten Geister ist solch ein Event nicht zu stemmen. Und die durchweg positive Resonanz der Teilnehmer ist uns Lohn und Ansporn zugleich.

Die Tischtennisspieler des SV Grün-Weiß Triptis freuen sich auf den „3. Triptiser Fliegl-Cup 2016"!











von rechts: die Sieger Jürgen Dietz (SV Grün-Weiß Triptis) und Dirk Büchner (Weißenborner SV 1882), die Zweiten Daniel Axt (TTV Oberböhmsdorf) und Sebastian Darr (Weißenborner SV 1882), die Dritten Lukas Staps (SV Grün-Weiß Triptis) und Jürgen Köhler (TSV 1858 Pößneck) Foto: Knut Linke


Seite bearbeiten