Triptis
Gefördert durch den:





Letztes Update: 26.07.2019 19:27

VfB I konnte Pokal nicht verteidigen


Tischtennis - Jugendpokal 2015


Drei der stärksten Jugendmannschaften des Saale-Orla-Kreises hatten sich für die Endrunde um den Jugendpokal 2015 qualifiziert. Der Pokalverteidiger, der VfB Schleiz I und der Vorjahreszweite, der SV Grün-Weiß Triptis trafen in Oettersdorf auf den Vizemeister des Kreises, die LSV 49 Oettersdorf I. In der ersten Begegnung trafen die Grün-Weißen aus Triptis auf den Gastgeber aus Oettersdorf. Die Triptiser mit Stammspielern aus der Männerbezirksliga besetzt, waren natürlich der Favorit. Zu Beginn sah das aber etwas anders aus. Justus Stolz wurde seiner Favoritenrolle gegen Andy Tischendorf mit 3:0 gerecht. Nun gab es aber für die Triptiser einen Dämpfer. Lukas Staps musste gegen Janis Geffke über fünf Sätze gehen und verlor diesen mit 12:14 und damit 1:1. Der Oettersdorfer Sebastian Müller gewann im Anschluss mit 3:0 gegen Michelle Weber und damit ging Oettersdorf mit 2:1 in Führung. Aber schon das anschließende Doppel brachte wieder den Gleichstand, 2:2. Justus Stolz konnte nun den Oettersdorfer Spitzenspieler mit 3:0 bezwingen und leitete damit die Niederlage der Oettersdorfer ein. Mit 4:2 siegte der Favorit aus Triptis.Die Oettersdorfer musste sofort zum zweiten Spiel an die Tische treten. Auch hier waren sie gegen den Pokalverteidiger, dem VfB Schleiz I, nur der Außenseiter. In dieser Begegnung konnte nur Janis Geffke zweimal, gegen Arved Füssel 3:0 und Matthias Naumann 3:1, punkten. Damit Sieg für die Schleizer mit 4:2. Die letzte Begegnung war nun ein echtes Endspiel um den Pokal. Beide Kontrahenten kamen mit einem Sieg in das Endspiel und der direkte Vergleich musste nun die Entscheidung bringen. Hier machte sich die Bezirksligaerfahrung bei den Männern der Triptiser bezahlt. Matthias Naumann musste sich nach vier Sätzen dem Triptiser Lukas Staps geschlagen geben. Zwei der vier Sätze gingen dabei über die Verlängerung. Danach hatte es Justus Stolz gegen Hannes Walther noch schwerer. Hier musste der Triptiser sogar über fünf Sätze gehen, bevor er seine Mannschaft mit 2:0 in Führung brachte. Michelle Weber brauchte ebenfalls vier Sätze gegen Arved Füssel um die Führeung auszubauen, damit 3:0 für die Grün-Weißen. Das anschließende Doppel ging ebenfalls über fünf Sätze, aber diesmal waren die Schleizer die Sieger. Mit einem 3:1 Vorsprung ging es nun in die zweite Einzelrunde. Hier siegte im ersten Spiel Justus Stolz gegen Matthias Naumann mit 3:0 und damit war der 4:1 Sieg der Triptiser perfekt. Damit wurde der Pokalverteidiger, der VfB Schleiz I "nur" Zweiter der Finalrunde. Neuer Pokalsieger bei der Jugend des SOK wurde die Mannschaft der SV Grün-Weiß Triptis. Herzlichen Glückwunsch.

Der Sieger spielte in der Besetzung Justus Stolz, Lukas Staps und Michelle Weber.

Erstand:
1. SV Grün-Weiß Triptis
2. VfB Schleiz I
3. LSV 49 Oettersdorf I


Bericht und Foto Werner Kohlhase (herzlichen Dank für die Bereitstellung)
Seite bearbeiten