Triptis



Letztes Update: 19.07.2017 20:37

 Niederlage trotz guter Leistung

VfB 09 Pößneck - SV Grün-Weiß Triptis 2:0 (0:0)




hvl: Linke, Wittmann, Prager, D. Weiß, T. Weiß
vvl: Tittel, Römhild, Staab, Hoffmann, Vacula, Schulz

Die Triptiser zeigten am letzten Spieltag eine gute Leistung und boten dem VfB Pößneck lange Zeit Paroli. Die Gastgeber zum Siegen verdammt, um den zweiten Platz und damit eine mögliche Relegation zu sichern, begannen wie erwartet offensiv. Das Triptiser Spiel war in der Abwehr gut organisiert und hatte mit Torwart "Aushilfe" Marcel Hoffmann einen sicheren Rückhalt. Nach undurchsichtigen Lattenschuß der Pößnecker hatte Römhild die erste gute Chance des Spiels. Auf links durchgelaufen scheiterte er am guten Liebling im Pößnecker Tor. Die Hausherren drückten dem Spiel ihren Stempel auf - durch sichere und schnelle Kombinationen kamen sie immer wieder gefährlich vor den Triptiser Strafraum. Hoffmann mehrmals zur Stelle und auch sonst war die Grün-Weiß Abwehr gut organisiert. Triptis hielt munter dagegen - Wittmann über links durch, seinen Schuß konnte Liebling mit Mühe gerade noch parieren. Bursuc und Liebmann noch mit guten Möglichkeiten für den VfB fanden beide Ihren Meister im glänzend aufgelegten Torhüter Hoffmann.

Im zweiten Durchgang legte Pößneck noch eine Schippe drauf. Bursuc ergatterte sich den Ball am 16er, gegen den platzierten Schuß links unten hatte Hoffmann keine Chance. Die Gastgeber suchten die Entscheidung und drückten - Triptis mit sparoadischen Kontern leider zu ungefährlich. Michniewicz erzielte per Direktabnahme eines Eckballs unhaltbar den 2:0 Endstand in der 67. Minute. Triptis gab nicht auf, wehrte sich und spielte weiter nach vorne. Wie schon im Hinspiel stimmte die Moral und der Einsatz bei den Grün-Weißen - der Sieger hieß aber wieder VfB Pößneck.

Seite bearbeiten